17.11.2022 15:29

Mark „the shark“ MacKay #81

| Autor: Anika Geiger

Mark Mackay begann 1980 seine Karriere bei den St. Boniface Saints in seinem Heimatland Kanada. 1985 wechselte er dann nach Deutschland. Erst 1995 kam der Deutsch-Kanadier nach Schwenningen. Dort blieb er aber bis 2002, als er seine Karriere beendete. MacKay war während seines Engagements beim SERC lange Zeit der Kapitän der Mannschaft. Des Weiteren entwickelte er sich zum Publikumsliebling und Topscorer. In 395 Spielen traf er 157-mal und legte 242 Mal vor. Er kam außerdem auf 399 Punkte und 224 Strafminuten. Im Jahr 1996 wurde er zum DEL-Spieler des Jahres gekürt. Mark MacKay stand auch in 97 Länderspielen im Trikot der deutschen Nationalmannschaft auf dem Eis. Auch hier lief er als Kapitän auf.