28.10.2022 22:55

WILD WINGS machen den nächsten Schritt

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Anika Geiger

Die Neckarstädter gewinnen verdient gegen die Nürnberg Ice Tigers.

Mit dem heutigen 5 zu 2 Sieg gelang es den WILD WINGS, an das Spiel in München anzuknüpfen. Nachdem die WILD WINGS überragend in die Partie starteten und das erste Drittel dominierten, kamen die Gäste im zweiten Drittel offensiv stärker zurück. Phasenweise übten die Nürnberger viel Druck aus, konnten ihre Chancen allerdings nicht verwerten. Die WILD WINGS waren letztendlich ein Stück weit aufmerksamer und effizienter vor dem Tor, weshalb sie verdient 3 Punkte einfuhren.


3′ | P. Hungerecker #94
10′ | D. Ullström #19
15′ | J. Ramage #55
36′ | K. A. Olimb #40
55′ | S. Uvira #93

Fulltime

5 : 2

Zuschauer 3.052

36′ | P. Reimer #17
38′ | R. Schofield #9


Spielverlauf.

Die WILD WINGS starteten mit einem offensiven Feuerwerk in die Partie. Gleich zu Beginn konnten sich die Neckarstädter viele Torschüsse herausarbeiten. Einer davon mündete in der frühen Führung. Darüber hinaus ließen die Schwenninger die Scheibe gut laufen und wechselten sehr diszipliniert. Die WILD WINGS provozierten zudem etliche Strafen der Ice Tigers. Auf Seiten der Gäste gab es im ersten Drittel wenig gefährliche Aktionen vor Erikssons Tor. Ein dominanter Auftritt der WILD WINGS bescherte den Hausherren eine 3-Tore-Führung zur ersten Drittelpause. Das Mitteldrittel war zu Beginn etwas ruhiger. Die Nürnberger kamen besser aus der Kabine und legten eine veränderte Haltung aufs Eis. Sie versuchten mehr dagegenzuhalten. Insbesondere in Überzahl übten die Ice Tigers viel Druck aus. Doch die WILD WINGS wirkten sehr konzentriert und konnten sich gut befreien. Auf beiden Seiten gab es in den ersten Minuten keine Großchancen. Gegen Ende des zweiten Drittels kamen dann beide Mannschaften wieder gefährlich vor das Tor. Somit ging es mit einem 4:2 in die zweite Pause. Das letzte Drittel war vorerst relativ ausgeglichen. Einige Strafen der Schwenninger ließen die Nürnberger gefährlich vor das Tor kommen. Doch gute Defensivaktionen und ein starker Keeper, der viele brenzlige Situationen entschärfte, hielten die Führung der WILD WINGS aufrecht. Am Ende gewannen die Jungs vom Neckar mit 5 zu 2.

Highlights.

Minute 2: Erster Torschuss der Partie durch Phil Hungerecker. Kurz darauf Ville Lajunen mit dem schönen Abschluss nahe der blauen Linie.
Minute 3: Ville Lajunen mit dem guten Zuspiel auf Tyson Spink, der leider knapp verpasst… Doch dann die frühe Führung für die WILD WINGS. Im Powerplay erzielt Phil Hungerecker das 1:0, der somit gegen seinen Bruder trifft! Vorbereitet haben das Tor Tylor und Tyson Spink.
Minute 10: Toor! 2:0 für die Schwenninger! Auf Zuspiel von Peter Spornberger und Alex Trivellato, erzielt David Ullström in seinem ersten Heimspiel für die WILD WINGS sein erstes Saisontor!
Minute 12: Sebastian Uvira mit dem gefährlichen Abschluss. Knapp daneben…
Minute 13: In Überzahl mal ein guter Abschluss der Ice Tigers durch Dennis Lobach.
Minute 15: Mit einem Mann mehr üben die Gäste weiter viel Druck aus. Dane Fox schließt mit einem schönen Versuch ab. Aber dann sind es erneut die Hausherren, die den Treffer erzielen. Und dann heißt es 3:0 für die WILD WINGS! Torschütze aus der Distanz war Kapitän John Ramage.

Minute 25: Starker Save von Keeper Joacim Eriksson.
Minute 29: Guter Versuch von Miks Indrasis, der den Puck mit viel Wucht über das Tor bringt.
Minute 33: Die Scheibe wird im Slot vor dem Tor der WILD WINGS freigelegt. Die gefährliche Chance können die Nürnberger jedoch nicht verwerten.
Minute 34: Boaz Bassen läuft mit viel Tempo auf das Tor der Ice Tigers zu. Guter Abschluss, aber starker Save von Leon Hungerecker.
Minute 35: Starker Versuch von Tyson Spink. Der Nürnberger Keeper ist allerdings hellwach.
Minute 36: Zwei Tore in derselben Spielminute! Zuerst trifft Ken André Olimb, auf Zuspiel von John Ramage und Sebastian Uvira zum 4:0 für die WILD WINGS. Dann die schnelle Antwort der Gäste durch Patrick Reimer. 4:1…
Minute 38: Die Ice Tigers verkürzen auf 4:2. Torschütze war Rick Schofield.

Minute 45: Nach Puckverlust der Schwenninger kommen die Gäste gefährlich vor das Tor. Doch starke Parade von Eriksson.
Minute 46: Schöner Abschluss von Peter Spornberger aus der Distanz. Hungerecker hält mit der Fanghand.
Minute 49: Der Torschütze Patrick Reimer mit dem guten Abschluss von der blauen Linie.
Minute 55: Sebastian Uvira macht den Deckel drauf! Nach Scheibenverlust der Nürnberger, fahren die Neckarstädter einen starken Konter. 5:2 Endstand!

Stimmen zum Spiel.


Phil Hungerecker
„Wir stehen einfach defensiv sehr stabil. Der Glaube hat uns nie gefehlt, dennoch hatten wir in den vergangenen Wochen Schwierigkeiten, unser Spiel umzusetzen, weil das geht einem dann natürlich auch durch den Kopf. Doch auch die letzten Spiele haben wir nicht schlecht gespielt. Im heutigen Duell haben wir vor allem ein sehr gutes erstes Drittel aufs Eis gebracht. „

Harold Kreis
„Das erste Drittel war vielleicht das beste Drittel der Saison. Wir haben uns vorgenommen, die Scheibe schnell laufen zu lassen. Unser Powerplay hat uns dann mit 1:0 in Führung gebracht. Meine Jungs haben viel Laufarbeit geleistet. Das Spiel wurde mit der Zeit immer enger, Nürnberg hat die Scheibe mit sehr viel Druck aufs Tor gebracht. Zum Glück haben wir dann das 5:2 geschossen, sonst wäre es nochmal ganz schön brenzlig geworden. Für die Zuschauer war es ein sehr spannendes Spiel mit zwei hart kämpfenden Mannschaften.“

Wisehockeystats.

WILD WINGS ROT | ICE TIGERS BEIGE

Der Ausblick.

In zwei Tagen müssen sich die WILD WINGS gegen den Aufsteiger aus Frankfurt behaupten. Um 19 Uhr fällt die Scheibe im Auswärtsspiel gegen die Löwen. Und dann heißt es: Nur noch eine Woche bis zur Deutschland Cup Pause. Kommende Woche stehen für die WILD WINGS allerdings noch zwei Duelle auf dem Programm: Am Freitag geht es im Auswärtsspiel gegen die Augsburger Panther, gegen die man das erste Mal in dieser Saison auf dem Eis steht. Nächsten Sonntag spielen die WILD WINGS dann noch gegen die Düsseldorfer EG, bevor sich die Jungs vom Neckar etwas erholen können.

Bildergalerie.

Details zum Spiel

28.10.2022 19:30
Wild Wings - Nürnberg Ice Tigers
5 : 2 (3:0 | 1:2 | 1:0)

 

Statistik

LINE-UP:
NÜRNBERG
G #72 Hungerecker; #31 Treutle | D #22 Mebus - #24 Weber; #82 Shaw - #19 Fleischer; #71 Bodnarchuk - #6 Karrer; #55 Parlett | F #25 Schmölz - #89 McLeod - #8 Sheehy; #74 Fox - #9 Schofield - #17 Reimer; #91 Hede - #53 Leonhardt - #26 Lobach; #48 Ustorf - #73 Kechter - #23 Ribarik

WILD WINGS
G #60 Eriksson; #39 Cüpper | D #53 Trivellato - #4 Lajunen; #10 Spornberger - #55 Ramage; #52 Huss - #63 Alberg | F #70 Indrasis - #19 Ullström - #79 Wahl; #26 DeFazio - #40 Olimb - #93 Uvira; #96 Spink - #90 Spink - #94 Hungerecker; #64 Bassen - #77 Pfaffengut - #67 Elias

TORE:
1:0 | P. Hungerecker #94 - T. Spink #96; T. Spink #90 | 02:15 [PP]
2:0 | D. Ullström #19 - A. Trivellato #53; P. Spornberger #10 | 09:41
3:0 | J. Ramage #55 - M. Indrasis #70; P. Spornberger #10 | 14:57
4:0 | K.A. Olimb #40 - J. Ramage #55; S. Uvira #93 | 35:43 [PP]
4:1 | P. Reimer #17 - D. Fox #74; R. Schofield #9 | 35:59
4:2 | R. Schofield #9 - P. Reimer #17; D. Fox #74 | 37:45
5:2 | S. Uvira #93 - V. Lajunen #4 | 54:34

STRAFMINUTEN:
Nürnberg 12
Schwenningen 10

ZUSCHAUER:
3.052