26.12.2022 17:11

Konstante Teamleistung beschert Heimsieg

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Anika Geiger

WILD WINGS beschenken sich am 2. Weihnachtstag mit 3 Punkten.

Am heutigen 2. Weihnachtstag waren die Nürnberg Ice Tigers zu Gast am Neckarursprung. Das Team von Tom Rowe lag vor dem Spiel in der Tabelle unmittelbar hinter den WILD WINGS. Bislang trafen beide Mannschaften 2-mal in der laufenden Saison aufeinander. In beiden Partien fielen insgesamt 16 Tore – einmal mit dem besseren Ende für die Schwenninger, einmal für die Ice Tigers. Heute benötigte es nicht ganz so viele Treffer, um als Sieger vom Eis zu gehen. Dennoch verbuchten die Schwenninger 4 Tore auf ihrem Konto und belohnten sich für einen starken Mannschaftsauftritt bis zur letzten Spielminute.


5′ | S. Uvira #93
35′ | A. Trivellato #53
39′ | K. A. Olimb #40
56 ‚ | K. A. Olimb #40

Fulltime

4 : 0

Zuschauer 4.337

Spielverlauf.

Ins Weihnachtsduell starteten die Hausherren etwas bissiger und waren sicher im Umgang mit der Scheibe. Da beide Teams jedoch früh störten und hinten kompakt standen, blieben Großchancen in den ersten Minuten aus. Doch dann nutzten die WILD WINGS ihre Gelegenheit und gingen früh in Führung. Nach diesem Treffer rissen die Schwenninger die Partie etwas an sich. Die Ice Tigers hingegen hatten Schwierigkeiten, in den Slot vorzudringen, weshalb die meisten Schüsse der Nürnberger aus der Distanz kamen. Mit einer 1:0 Führung ging es deshalb in die Kabine. Das Mitteldrittel begann relativ ruhig mit wenig nennenswerten Aktionen vor dem Tor. Während beide Mannschaften Ungenauigkeiten im Passspiel aufwiesen, verhielten sich die WILD WINGS jedoch clever in der Defensivzone. In der Offensivzone hingegen mangelte es manchmal an kreativen Ideen. Doch die Schwenninger blieben aufmerksam und schafften es, auf 3:0 erhöhen. Im letzten Drittel spielten die Neckarstädter ihre Führung souverän zu Ende und ließen hinten nichts anbrennen. Selbst im kurzzeitigen 5 zu 3 Überzahlspiel für die Ice Tigers verteidigten die Schwarzwälder stark und verhinderten den Anschlusstreffer. Am Ende gewannen die WILD WINGS verdient, weil sie bis zum Schluss konsequent agierten.

Highlights.

Minute 3: Erste gefährliche Aktion der Gastgeber in Richtung Tor durch Florian Elias.
Minute 5: Schöner Pass der WILD WINGS auf Top-Scorer Tyson Spink, der mit viel Platz über die linke Seite vor das Tor gerät. Goalie Niklas Treutle steht jedoch gut und verhindert eine Lücke. Ein paar Sekunden später die Führung für unsere Neckarstädter: Daniel Pfaffengut findet das Tape von Sebastian Uvira. Dieser hätte die Möglichkeit gehabt, noch einmal in den Slot zu spielen. Stattdessen macht er es selbst, kommt an Treutle vorbei und befördert die Scheibe über die Linie. Richtige Entscheidung. 1:0!
Minute 6: Weitschuss von Oliver Mebus. Joacim Eriksson pariert mit der Fanghand. Kurz darauf Dennis Lobach mit der guten Möglichkeit vor dem Kasten.
Minute 13: Elis Hede versucht es kurz vor der Torlinie aus der Drehung. Der Abschluss kommt allerdings zu zentral.
Minute 14: Erneute Chance von Tyson Spink. Auf Zuspiel von Phil Hungerecker, probiert er es mit einem schönen Trick. Dieser gelingt jedoch leider nicht. Schade!

Minute 25: Die erste wirklich gute Offensivaktion im zweiten Drittel. Dennis Lobach erzielt beinahe den Ausgleichstreffer.
Minute 27: Schöner Pass auf Tyson Spink, der im Slot jedoch keinen Abnehmer findet. Dennoch gute Möglichkeit für die Hausherren.
Minute 28: Kapitän John Ramage versucht es über die rechte Seite.
Minute 31: Mit viel Tempo kommt Phil Hungerecker ganz alleine aus der neutralen Zone vors Netz, kann die Mega-Chance allerdings nicht verwandeln.
Minute 33: Nach Scheibenverlust im eigenen Drittel, schnappt sich Tyler Sheehy den Puck und schließt mit viel Platz vor dem Tor ab. Eriksson agiert überragend und hält die Führung,…
Minute 35: …die die Schwenninger kurz darauf ausbauen. Die Nürnberger inklusive Treutle sehen nicht optimal aus und sind maßgeblich an dem Treffer beteiligt. Letztendlich ist es Alex Trivellato, der auf 2:0 erhöht. Jawohl, weiter so!
Minute 38: Maximilian Merkl verpasst ganz knapp vor der Linie.
Minute 39: Und das 3:0! Auf Zuspiel von Ville Lajunen, ist es Ken André Olimb, der den schönen Schuss des Verteidigers sehenswert in die Maschen lenkt!

Minute 42: Elis Hede verpasst kurz vor dem Tor.
Minute 43: Boaz Bassen setzt den Schuss knapp neben den Pfosten.
Minute 47: David Ullström erkämpft sich viel Raum im Slot, doch kann ihn nicht entscheidend nutzen.
Minute 49: Im Powerplay befördert Rick Schofield den Puck neben den linken Pfosten.
Minute 55: Tylor Spink mit dem harten Abschluss. Treutle schnappt sich die Scheibe aus der Luft. Starke Aktion des Nürnberger Goalies.
Minute 56: Stark! Die WILD WINGS machen den Deckel drauf. Das 4:0, ein Empty Netter, erzielt Ken André Olimb, der somit seinen Doppelpack schnürt. Der Schuss kam von vor der blauen Linie.

Wisehockeystats.

WILD WINGS ROT | ICE TIGERS BEIGE

Der Ausblick.

Das letzte Heimspiel des Jahres gehört nun der Vergangenheit an. Doch ein Duell 2022 steht noch aus, bevor das neue Jahr vor der Tür steht: Am 30. Dezember reisen die Schwenninger zur Auswärtspartie nach Frankfurt. Eröffnungsbully ist um 19:30 Uhr. Direkt im neuen Jahr, am 2. Januar, wartet dann ein Derbykracher auf die WILD WINGS: Die Adler Mannheim sind zu Gast am Neckarursprung.

Stimmen zum Spiel.

Harold Kreis
„Für uns waren 3 Punkte sehr wichtig. Es ist immer schwierig, nach einer Pause aus den Startlöchern zu kommen und die Intensität zu finden. Aber wir hatten noch den faden Beigeschmack des Münchner-Spiels im Mund, wo die gegen uns wenig Zeit und Raum gelassen haben. Das wollten wir heute umsetzen und die Scheibe schnell nach vorne spielen. Wir haben uns einige glasklare Chancen herausgearbeitet, aber am Anfang immer noch nicht genug geschossen. Insgesamt hat die Mannschaft eine sehr kompakte Leistung gebracht und sehr konsequent gespielt in der Defensivzone.“

Daniel Pfaffengut
„Es ist natürlich schön, endlich öfters zu treffen. Manchmal verfehlt man große Chancen und jetzt habe ich etwas glückliche Tore bekommen. Um ehrlich zu sein, war es nicht mein bestes Spiel. Es ist aber immer gut, zu gewinnen, das ist das Schönste!“

Bildergalerie.

Details zum Spiel

26.12.2022 14:00
Wild Wings - Nürnberg Ice Tigers
4 : 0 (1:0 | 2:0 | 1:0)

 

Statistik

LINE-UP:
ICE TIGERS
G #31 Treutle; #72 Hungerecker | D #24 Weber - #29 Welsh; #6 Karrer - #71 Bodnarchuk; #52 Merkl - #22 Mebus | F #25 Schmölz - #9 Schofield - #19 Fleischer; #74 Fox - #89 MacLeod - #8 Sheehy; #91 Hede - #53 Leonhardt - #26 Lobach; #21 Kislinger - #48 Ustorf

WILD WINGS
G #60 Eriksson; #39 Cüpper | D #52 Huss - #55 Ramage; #53 Trivellato - #4 Lajunen; #10 Spornberger - #78 Weber; #7 Zernikel | F #26 DeFazio - #40 Olimb - #47 Karachun; #96 Spink - #90 Spink - #94 Hungerecker; #64 Bassen - #77 Pfaffengut - #93 Uvira; #19 Ullström - #18 Neumann - #67 Elias

TORE:
1:0 | S. Uvira #93 - D. Pfaffengut #77 | 04:48
2:0 | A. Trivellato #53 | 34:15
3:0 | K. A. Olimb #40 - V. Lajunen #4; B. DeFazio #26 | 38:47
4:0 | K. A. Olimb #40 | 55:15 [EN]

STRAFMINUTEN:
Nürnberg 6
Schwenningen 10

ZUSCHAUER:
4.337