24.02.2023 22:34

Keine Punkte trotz solider Leistung

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Anika Geiger

WILD WINGS müssen sich nach einer relativ ausgeglichenen Partie gegen die Grizzlys geschlagen geben.

Momentan geht es so gut wie bei jeder Mannschaft um etwas, worum sie kämpft. Somit hat jedes einzelne Duell seinen bestimmten Reiz. Heute waren die Grizzlys Wolfsburg zu Gast am Neckarursprung. Auch wenn sich diese schon ziemlich sicher für die Playoffs qualifiziert haben, wollen sie sich natürlich in die bestmögliche Ausgangslage katapultieren. Die WILD WINGS hingegen kämpfen weiter um den Einzug in die Pre-Playoffs. Doch leider hat es auch heute nicht zu einem Sieg gereicht und die WILD WINGS verpassen ganz knapp wichtige Punkte. Während bei den Neckarstädtern die letzte Entschlossenheit fehlte, waren die Grizzlys effizienter und gewinnen am Ende mit 0:2.


Fulltime

0 : 2

Zuschauer 4.189

17′ | D. Bittner #7
53′ | J. Möser #24


Spielverlauf.

Beide Teams starteten mit einem guten Gegenpressing in die Partie und schienen sich erst einmal abzutasten. Dies dürfte auch der momentanen Tabellensituation geschuldet sein. Zu Beginn verbuchten die Grizzlys die besseren Abschlüsse auf ihrem Konto, doch mit der Zeit kamen auch die Neckarstädter mit gefährlichen Aktionen in den Slot. Die Schwenninger standen gut am Mann und ließen hinten wenig anbrennen. Doch obwohl die Begegnung bis dato relativ ausgeglichen war und die WILD WINGS über weite Teile konsequent verteidigten, gingen sie mit einem 1-Tore-Rückstand in die Kabine. Im zweiten Drittel erarbeiteten sich die Neckarstädter aufgrund eines guten Forecheckings mehr Spielanteile in der Offensivzone. Die Partie wurde zudem robuster und gewann an Tempo. Mit der Zunahme an Hochkaräter beider Mannschaften stieg im Umkehrschluss auch das Spannungslevel. Doch leider schafften es die Hausherren auch im Mitteldrittel nicht, ihre Chancen zu verwandeln. Im Schlussdrittel positionierten sich die Schwenninger weiter gut auf dem Eis. Doch erneut mangelte es an der letzten Durchschlagskraft in der gegnerischen Zone. Somit mussten sich die WILD WINGS am Ende gegen effizientere Wolfsburger geschlagen geben und verpassen wichtige Punkte im Kampf um die Pre-Playoffs.

Highlights.

Minute 1: Erste gute Torchance von Jordan Murray. Doch Joacim Eriksson stellt direkt klar, dass er hellwach ist.
Minute 2: Nächster nennenswerter Abschluss von Luis Schinko.
Minute 7: Schöner Versuch von Carl Neill, doch leider kommt der Schuss etwas zu zentral und nicht platziert genug.
Minute 8: Luis Schinko verpasst im Slot haarscharf direkt vor der Linie. Die bislang beste Szene der Partie.
Minute 10: Daniel Neumann mit dem schönen Schuss von der rechten Seite.
Minute 12: Dominik Bittner versucht es aus der Distanz, doch sein Schuss wird geblockt. Auf der anderen Seite des Eises findet Tylor Spink das Tape von seinem Zwillingsbruder Tyson. Unmittelbar vor der Linie verpasst es dieser jedoch, die Scheibe über die Linie zu befördern.
Minute 13: Pfostenkracher von Laurin Braun!
Minute 15: Janik Möser probiert es nahe der blauen Linie. Doch Eriksson wehrt ab.
Minute 17: Mist! Die Gäste gehen in Führung. Nahe der blauen Linie befördert Dominik Bittner die Scheibe mit seinem schönen Handgelenksschuss ins linke, obere Eck. 0:1…
Minute 20: Fruchtbarer Weitschuss von Ville Lajunen, wenige Sekunden vor der ersten Drittelpause.


Minute 22: Guter Save von Keeper Dustin Strahlmeier.
Minute 24: Phil Hungerecker findet keine Abspielstation und versucht es daher selbst. Über rechts kommt sein guter Abschluss, der allerdings nicht ausreichend Präzision aufweist.
Minute 25: Brandon DeFazio kommt am kurzen Pfosten in Scheibenbesitz, trifft daraufhin jedoch nur das Außennetz.
Minute 30: Sebastian Uvira läuft mit viel Tempo auf den gegnerischen Kasten zu. Doch das Timing des Abschlusses ist nicht optimal gewählt.
Minute 33: Zwei aufeinanderfolgende Big Saves von unserer Nummer 60! Kurz darauf brennt es auch im Slot der Grizzlys. Sowohl Tylor Spink als auch Brandon DeFazio schließen unmittelbar vor dem Tor ab. Das hätte der Ausgleichstreffer sein können.
Minute 35: Riesen-Möglichkeit von Tyler Morley.
Minute 37: Im Powerplay heißt der Hauptakteur Jean-Christophe Beaudin, der mit einer starken Aktion auf sich aufmerksam macht. Doch Eriksson pariert mit der Fanghand.


Minute 44: Nolan Zajac setzt das Hartgummi im eigenen Überzahlspiel wenige Zentimeter am Pfosten vorbei.
Minute 44: Sebastian Uvira kommt mit ganz viel Tempo vor das Tor und schließt über die rechte Seite aus einem schwierigen Winkel ab. Doch Miska hält die Lücke dicht.
Minute 46: Alexander Karachun verbucht die nächste Großchance auf seinem Konto. Doch leider verblasst die gute Gelegenheit.
Minute 53: Die Grizzlys erhöhen auf 0:2. Janik Möser versenkt den Rebound im Netz. Noch stehen 7 Spielminuten auf der Uhr…
Minute 56: Im eigenen Überzahlspiel feuern die Gastgeber viele gefährliche Schüsse auf den Kasten ab, doch keiner davon landet im Netz. Schade…
Minute 58: Ville Lajunen versucht es nochmal aus der Distanz – jedoch ohne Erfolg.

Wisehockeystats.

WILD WINGS ROT | GRIZZLYS BEIGE

Der Ausblick.

Nach dem Duell gegen die Grizzlys stehen die WILD WINGS in nur noch einem Heimspiel der Hauptrunde auf dem Eis. Doch bis es heute in einer Woche so weit ist, warten noch zwei Auswärtsduelle auf die Neckarstädter: Am Sonntag bestreiten die Schwenninger das Wochenfinale beim unmittelbaren Tabellennachbar aus Iserlohn. Am frühen Nachmittag, um 14 Uhr, fällt die Scheibe. Kommenden Dienstag reisen die WILD WINGS dann zur Düsseldorfer EG.

Stimmen zum Spiel.

Harold Kreis
„Wolfsburg ist besser in das Spiel gestartet als wir. Im zweiten Drittel sind wir dann viel aggressiver schlittschuhgelaufen – mit und ohne Scheibe. Somit haben wir mehr Zeit in der Offensivzone verbracht. Aber wenn man die zwei Tore von Wolfsburg gesehen hat: Die schießen die Scheibe aufs Tor und dann gibt es einen Nachschuss. Das konnten wir nicht konsequent genug umsetzen. Insgesamt haben wir unser Leistungspotenzial 40 Minuten gespielt, was allerdings nicht genug war gegen eine gut aufgelegte Wolfsburger Mannschaft. Wir gehen in jedes Spiel hinein, um eine maximale Punktezahl zu holen. Das heißt, die Niederlage heute tut weh. Aber wir haben noch Spiele vor uns. Auch dieses Spiel werden wir jetzt noch einmal anschauen. Es war viel Gutes dabei, ich kann also nicht sagen, dass die Mannschaft schlecht gespielt hat. Wir haben im Abschluss nur eben kein Kapital geschlagen.“

Bildergalerie.

Details zum Spiel

28.05.2024 14:36
- Wild Wings
: ( | | )

 

Statistik

Schlagwort(e):  apphighlight