15.10.2021 23:46

Intensives Derby bringt keine Punkte

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Krischan Läubin

Nach einer hart umkämpften Partie verlangte beiden Teams vieles ab. Am Ende bringt ein Tor die Entscheidung.

Nach dem die Adler beim Landeanflug auf Schwenningen im Verkehr stecken geblieben waren, machte sich das Team von Pavel Gross die letzten Meter zu Fuß auf den Weg. Das änderte aber nichts daran, dass das Derby mit 45-minütiger Verspätung angepfiffen wurde. Doch von da an gab es nur eines – volle Pulle.

Specialteams machen den Unterschied.

Die WILD WINGS starteten furios in dieses Derby. Zwischen Spielminute drei und sechs hatten die Schwenninger mehrere Topmöglichkeiten. Die beiden Spinks kombinierten stark, nach einem Schuss von Kenny Olimb tippte Görtz die Scheibe sehr gefährlich. Danach hatte Lundh im Powerplay die nächste gute Einschussmöglichkeit. Und weiter die WILD WINGS, doch der Schuss von Max Hadraschek war zu unplatziert.

Das erste Lebenszeichen der Gäste aus Mannheim kam von Sinan Akdag (7. Spielminute). Im Anschluss kam Matthias Plachta im Slot zu einem gefährlichen Handgelenksschuss, doch Joacim Eriksson war zur Stelle.

Die beste Chance des Spiels kombinierten dann die Spink-Zwillinge, doch alles Warten half nichts. Felix Brückmanns Fanghand mit einem Megareflex.

In der Folge zogen die Adler zweimal ihr Powerplay beeindruckend auf, so waren die Treffer von Plachta (13.) und Borna Rendulic (18.) kaum zu verteidigen.

Ende des ersten Spielabschnitts hatten Kenny Olimb und Boaz Bassen nochmals eine Doppelchance, doch erneut stand Brückmann im Weg.

WILD WINGS kommen zurück.

Los ging es zunächst mit den Adlern. Nigel Dawes tauchte gefährlich vor Joacim Eriksson auf, doch nach dem Videobeweis blieb die Entscheidung bestehen – kein Tor. Mannheim blieb zunächst die druckvollere Mannschaft erlaubte sich dann aber in einer Spielsituation zwei Strafzeiten. So hatten die WILD WINGS im Fünf gegen Drei die Chance auf den Anschlusstreffer.

Die Scheibe zirkulierte hervorragend und so war es Boaz Bassen, der einen Rebound im Tor unterbrachte (23. Spielminute). Die Kulisse war voll da und die Schwenninger voll im Spiel. David Cerny fasste sich ein Herz, mit einer schönen Bewegung vorbei an der Mannheimer Defensive und der Abschluss stellte Brückmann vor größere Probleme.

Dann ein gefähriches Powerplay der Gäste, doch Joacim Eriksson und seine Vorderleute legten alles rein und konnten einen weiteren Treffer verhindern. Der wäre dann beinahe auf der anderen Seite gefallen, doch Kapitän Travis Turnbull konnte die Scheibe nicht hoch genug über die Schoner heben.

In der Schlussminute hatten sowohl Nicolas Krämmer als auch Boaz Bassen noch weitere Treffer auf dem Schläger. Und auch noch der Sirene kochten die Emotionen hoch. Derbytime in der Helios Arena.

Das 1:3 bringt die Entscheidung.

„Es war klar, dass das nächste Tor dem Spiel die entscheidende Richtung geben würde. So war es dann auch und das 1:3 hat ein wirklich gutes Derby letztlich zu unseren Gunsten entschieden“, fasste Gästecaoch Pavel Gross nach dem Spiel treffend zusammen.

Es waren zunächste wieder die Adler, die im Schlussdrittel auf sich aufmerksam machten und hatten bereits in der 42. Minute einen gefährlichen Abschluss an die Latte durch Ilari Melart. Der darausfolgende Nachschuss von Jason Bast konnte von Eriksson pariert werden.

Nach einem ausgezeichneten langen Pass von Ilari Melart auf Jason Bast konnte dieser die ursprüngliche Zwei-Tore-Führung in der 45. Minute wiederherstellen und dem Spiel die weitere Richtung geben.

Die WILD WINGS angetrieben von den ethusiastischen Fans versuchten nochmals alles, doch die stabile Mannheimer Defensive ließ nur noch wenig zu und so endete das Derby mit dem Emtynetter von Korbinian Holzer.

Stimme des Spiels von Niklas Sundblad

„Wir haben gut angefangen und kreierten uns auch gute Chancen. Unsere Strafen wurden von den Adler Mannheim konsequent ausgenutzt. Ein großes Kompliment geht heute an unsere Fans. Die Stimmung war Gänsehaut pur.“

Highlight des Spiels

Heute gebührt den WILD WINGS Fans allergrößter Dank und großer Respekt. Danke für diese Unterstützung und für ein 60-minütiges Highlight.

Details zum Spiel

18.04.2024 04:09
- Wild Wings
: ( | | )

 

Statistik