13.12.2022 22:27

Intensive Partie mit hoher Chancendichte

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Anika Geiger

Auch das zweite Saisonspiel gegen die Grizzlys war eng umkämpft.

Zum zweiten Mal in dieser Saison mussten die WILD WINGS heute in Wolfsburg aufs Eis. Im ersten Duell gewannen die Grizzlys knapp mit 2:1. Wie schon zuletzt gegen die Iserlohn Roosters, konnten die Neckarstädter jedoch auch dieses Mal die Niederlage revanchieren und 3 Punkte mitnehmen. Beide Teams konnten sich phasenweise als bessere Mannschaft festfahren und gute Offensivakzente setzen. Doch die Schwenninger gaben zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und kämpften bis zum Schluss.


12′ | R. Rakhshani #89
31′ | R. Rakhshani #89

Fulltime

2 : 4

Zuschauer 1.580

22′ | T. Spink #96
24′ | A. Trivellato #53
47′ | A. Karachun #47
60 ‚ | T. Spink #96


Spielverlauf.

Die WILD WINGS starteten gut in die Partie. Sowohl stark in der Vorwärts- als auch in der Rückwärtsbewegung verteidigten sie konsequent. Doch in diesem temporeichen Spiel klingelte es früh und die Gastgeber gingen in Führung. Vorerst wirkten die Neckarstädter keinesfalls verunsichert und waren weiterhin bemüht, gute Offensivakzente zu setzen. Dieses Vorhaben gelang mit der Zeit jedoch immer weniger, während die Grizzlys vermehrt Druck ausübten. Somit hatten die Schwenninger Schwierigkeiten, den Puck zu kontrollieren, da das frühe Stören der Wolfsburger die WILD WINGS zu einigen Fehlern im eigenen Drittel zwang. Für die vielen Großchancen der Hausherren, war die Ausbeute jedoch zu gering und so ging es lediglich mit einem 0:1 Rückstand in die erste Drittelpause. Deutlich energischer kamen die Schwenninger daraufhin aus der Kabine. Es schien, als wären die beiden Drittel wie vertauscht. Somit gingen die Neckarstädter in Führung. Doch ab der zweiten Hälfte des Mitteldrittels fanden die Gastgeber wieder zurück in die Partie. Die Schwenninger standen zudem nicht mehr so nah am Mann. Dennoch war die unterhaltsame Partie relativ ausgeglichen und so startete das letzte Drittel mit einem 2:2 Spielstand. Auch das Schlussdrittel war geprägt von vielen Torschüssen beider Mannschaften. Insbesondere die Grizzlys, die mittlerweile erneut einem Rückstand hinterherliefen, kamen in den letzten Spielminuten häufig mit gefährlichen Aktionen in die Offensivzone. Letztendlich waren die Schwenninger jedoch etwas bissiger sowie effektiver und sicherten sich den nächsten Auswärtssieg inklusive 3 Punkten.

Highlights.

Minute 1: Nach einem schönen Passspiel aus dem eigenen Drittel heraus, kommt Brandon DeFazio zur ersten guten Torchance für die Gäste.
Minute 4: Zum ersten Mal muss Goalie Marvin Cüpper ran, der den Schuss von Thomas Reichel pariert. Kurz darauf erzielen die Grizzlys das 1:0. Spencer Machacek findet Rhett Rakhshani im Slot, der Platz hat und die Scheibe über die Linie befördert.
Minute 13: Tyler Morley kommt gut vors Tor der WILD WINGS. Cüpper erneut stark.
Minute 15: Pfosten-Kracher von Darren Archibald.
Minute 16: Boaz Bassen kommt mit viel Tempo vor das gegnerische Tor, doch findet keine Anspielmöglichkeit vor dem Netz. In derselben Spielminute kann Ville Lajunen die bislang beste Möglichkeit der Neckarstädter auf seinem Konto verbuchen. Haarscharf verfehlt die Scheibe das Tor.

Minute 22: Yes! Der Ausgleich für unsere WILD WINGS! Nach Scheibenverlust der Grizzlys in der neutralen Zone, schnappt sich Tyson Spink den Puck, kommt vors Tor und schließt mit einem schönen Schuss über den Torwart ab. Das 1:1 ist gleichzeitig sein 13. Saisontreffer.
Minute 23: Sehr gute Chance für die Neckarstädter durch Daniel Neumann und Alexander Karachun. Goalie Justin Pogge bewahrt in dieser unübersichtlichen Situation kurz vor der Linie jedoch seine Nerven und hält mit der Schiene. Kurz darauf die nächste Großchance für die Schwenninger: Die Scheibe wird vor dem gegnerischen Tor freigelegt, Laurin Braun rettet auf der Linie.
Minute 24: Führung für die Schwarzwälder! Bei viel Personal vor dem Netz, trifft Alex Trivellato aus der Distanz über die linke Seite ins rechte obere Eck. 1:2!
Minute 25: Mal wieder eine gute Gelegenheit für die Hausherren. Dustin Jeffrey wartet am langen Pfosten.
Minute 28: Ein echter Hochkaräter für die Wolfsburger: Die Scheibe prallt an die Bande und findet daraufhin den Tape von Jordan Murray am langen Pfosten. Obwohl die rechte Seite des Tors komplett leer steht, schießt er darüber…
Minute 31: …doch dann der Ausgleichstreffer der Grizzlys. Erneut trifft Rhett Rakhshani, der somit seinen Doppelback eintütet. Das 2:2 war schön herausgespielt und erfolgte im Powerplay.
Minute 33: Boaz Bassen versucht es aus der Drehung, doch Pogge ist da.

Minute 41: Gleich zu Beginn des letzten Drittels die Mega-Möglichkeit für die Hausherren. Tyler Morley mit dem Zuspiel auf Darren Archibald. Dieser schießt allerdings knapp am Tor vorbei.
Minute 47: Toor für die WILD WINGS! 2:3! Zur erneuten Führung trifft Alexander Karachun, der exakt die Lücke zwischen Keeper und Pfosten findet und die Scheibe im Netz versenkt! Jetzt heißt es: Führung halten, Jungs! Kurz darauf noch der gute Versuch von Tyson Spink direkt vor der Linie, der einige Minuten später…
Minute 60: …mit seinem Doppelpack den Deckel drauf macht. Der Empty Netter macht den 4:2 Sieg perfekt.

Wisehockeystats.

GRIZZLYS BEIGE | WILD WINGS ROT

Der Ausblick.

Der Roadtrip geht weiter und führt unsere Jungs vom Neckar am Freitag in die Bundeshauptstadt. Um 19:30 Uhr soll der starke 6:2 Heimsieg gegen die Eisbären Berlin auf fremdem Eis wiederholt werden. Am Sonntag steht für die WILD WINGS dann das nächste Heimduell auf dem Programm: Die Straubing Tigers sind zu Gast in der Helios Arena.

Stimme zum Spiel.

Harold Kreis
„Meine Mannschaft hat heute nicht aufgegeben. Immer, wenn wir das Momentum verloren haben, haben die Jungs versucht, es sich zurückzuholen. Wolfsburg hatte einige sehr gute Torchancen, weshalb Cüppi viel zu tun hatte. Die Mannschaft hat einfach bedingungslos gekämpft und die Räume im letzten Drittel dicht gemacht. Die Jungs haben nicht nur viel Selbstvertrauen, sondern vor allem viel Spaß miteinander, auch in solchen intensiven Spielen wie heute. Die Punkte sind hart erkämpft und das wollen wir jetzt so fortsetzen.“

Bildergalerie.

Details zum Spiel

30.05.2024 13:40
- Wild Wings
: ( | | )

 

Statistik