20.12.2020 19:42

Erfolgreicher Auftakt!

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Jörg Farin

Die Schwenninger Wild Wings konnten das erste Spiel der Saison 20/21 erfolgreich gestalten. Mit 2:1 gewann das Team um Kapitän Travis Turnbull in Ingolstadt. Neben den Torschützen Jamie McQueen und Alex Weiß war Torhüter Joacim Erikson der Matchwinner am heutigen Abend.

Wahrscheinlich war der Autor dieser Zeilen nicht der einzige, der nach 15 gespielten Sekunden dieser Auftaktpartie zur Saison 20/21 einmal tief durchatmete. Zu schmerzhaft sind die Erinnerungen an das erste Spiel der vergangenen Spielzeit gegen Ingolstadt.

Am heutigen Sonntag verlief der Auftakt weniger turbulent; die ersten Minuten waren eher verhalten. Beide Teams tasteten sich zunächst erstmal ab.
In der 4. Minute dann die erste brenzlige Situation; Mirko Höfflin war nach einem öffnenden Querpass in aussichtsreicher Position, doch der Ex-Wild Wing brachte die Scheibe nicht an Joacim Erikson vorbei.
In der Folgezeit war Ingolstadt das druckvollere Team. Die Wild Wings standen sicher in der Abwehr, offensiv war aber Luft nach oben.
In der 8. Minute dann das erste Überzahlspiel für die Gäste; Colton Jobke stoppte Boaz Bassen recht unsanft und musste folgerichtig für 2 Minuten raus: Alex Weiß liess sich nicht zweimal bitten, zog von rechts vor das Tor von Michael Garteig und beförderte den Puck per Rückhandheber zur Schwenninger Führung ins Tor.
Rund um die 11. Minute dann wieder eine Druckphase der Hausherren; mehrfach kamen gefährliche Schüsse aus dem Getümmel auf das Schwenninger Tor, aber Erikson behielt den Überblick.

Auch im zweiten Drittel bot sich das selbe Bild: Ingolstadt mit großem Aufwand und klarer Feldüberlegenheit, die Wild Wings mit einer stabilen Defensive und offensiven Nadelstichen zur richtigen Zeit. So wie in der 26. Minute. Zuerst war es wiederum Erikson mit zwei klasse Saves, dann ein Sahnepass von Darin Olver und Jamie McQueen war auf und davon – 2:0 für die Wild Wings. So einfach kann Eishockey sein.

Das letzte Drittel begann mit einer 4:3 Überzahl für die Hausherren aus Ingolstadt; und weiter ging es wie schon gewohnt: Ingolstadt rannte an, spielte gute Chancen heraus – und am Ende war der Puck bei Joacim Erikson. Die Wild Wings machten es im letzten Drittel den Panthern aber auch etwas zu einfach. Zu passiv und mit vielen Strafzeiten fand das Spiel fast ausschließlich im Drittel der Gäste aus Schwenningen statt. Und so kam es wie es kommen musste; in der 53. Minute traf Frederik Storm zum 1:2 Anschlusstreffer. Ein heißer Tanz bahnte sich also für die Schlussminuten an. Doch die Wild Wings blieben stabil. Mit unbändigem Kampfgeist und einem überragenden Torhüter Erikson brachten sie die knappe Führung über die Zeit und sicherten sich die ersten Punkte dieser besonderen DEL-Saison.

Details zum Spiel

20.12.2020 17:00
ERC Ingolstadt - Wild Wings
1 : 2 (0:1 | 0:1 | 1:0)

 

Statistik

Tore
0:1 08:33 A. Weiß #43
0:2 26:00 J. MacQueen #95
1:2 52:22 F. Storm #9

Strafen:
Ingolstadt 10
Schwenningen 14