18.02.2024 19:32

Wechselhafte Partie ohne Punkte

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Anika Geiger

Die WILD WINGS verlieren ihr zweites Auswärtsspiel in Folge und gehen trotz starker Leistung leer aus.

Widersprüchlicher hätten die beiden bisherigen Partien diese Woche nicht ablaufen können. Nach dem hochverdienten Sieg gegen den Tabellenführer, folgte die bittere Niederlage gegen den amtierenden Meister. Spannend blieb also die Frage, wie sich die Neckarstädter im heutigen Duell gegen die Nürnberg Ice Tigers schlagen. Die Antwort: Gut, aber ohne Kapital. Beide Teams gestalteten die Partie extrem eng, sodass das Momentum ständig hin und her kippte. Insbesondere im Schlussdrittel fielen auf beiden Seiten je zwei Tore, doch am Ende hatten die Bayern die Nasenspitze etwas weiter vorne.


16′ | C. Gerard #95
49′ | R. Kechter #73
50′ | C. Braun #90

Fulltime

3 : 2

Zuschauer 6.084

46′ | D. Pfaffengut #77
52′ | K. Platzer #88



Der Spielverlauf.

Nürnberg verbuchte in der ersten Hälfte des ersten Drittels die gefährlicheren Torchancen auf ihrem Konto. Während beide Mannschaften viel Zug zum Tor aufwiesen und die Partie laufintensiv gestalteten, gingen die Hausherren so in Führung. In einem zweikampfbetonten Duell kamen jedoch auch die WILD WINGS immer besser ins Spiel; der finale Punch ließ allerdings weiter auf sich warten. Im Mittelabschnitt investierten die Schwenninger mehr und übten viel Druck aus. Trotz einem kippenden Momentum waren die Gäste über weite Teile die bessere Mannschaft, schafften es jedoch nicht, sich auf die Anzeigetafel zu schalten. Die ganz großen Chancen in der Offensivzone betreffend, wirkte das zweite Drittel insgesamt etwas ruhiger. Anknüpfend zum ersten Spielabschnitt rissen die Ice Tigers die ersten Minuten des Schlussdrittels erneut auf ihre Seite, woraus zwei Treffer sowie die Führung zum 3:1 resultierten. Doch auch die WILD WINGS konnten ihre Möglichkeiten endlich verwerten und zwei Tore erzielen. Am Ende fehlte ihnen jedoch ein Treffer, um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

Die Highlights.

Minute 2: Erste große Parade von Joacim Eriksson mit der Fanghand nach dem guten Abschluss von Elis Hede.
Minute 4: Danjo Leonhardt versucht es über rechts – aufgrund mangelnder Präzision jedoch ohne Erfolg.
Minute 8: Bislang beste Möglichkeit der Partie! Nürnberg kommt mit viel Tempo. Zuerst sorgt das schöne Zusammenspiel von Ryan Stoa und Tim Fleischer für viel Torgefahr. Daraufhin schnappt sich Evan Barratt den Rebound. Doch die klasse Aktion von Eriksson verhindert ein Durchkommen der Ice Tigers. Knappe Kiste!
Minute 11: Daniel Schmölz setzt sich im 1 gegen 1 durch. Doch die Scheibe geht am Gehäuse vorbei, da Eriksson erneut zur Stelle ist und mit der Stockhandseite pariert. Stark!
Minute 12: Alex Trivellato mit der guten Chance im Gegenzug.
Minute 14: Nächster Big Save von Eriksson. Charlie Gerard verpasst mit der Rückhand unmittelbar im Slot.
Minute 15: Kyle Platzer versucht es am kurzen linken Pfosten, findet aber keine Lücke.
Minute 16: Die Ice Tigers gehen in Führung. Abermals kommt Charlie Gerard mit ganz viel Tempo und befördert das Hartgummi am kurzen Eck über die Linie. 1:0…
Minute 17: Pfostenkracher von Elis Hede!
Minute 19: Erster richtiger Hochkaräter auf Seiten der WILD WINGS: Tyson Spink im Powerplay über rechts mit dem One Timer und einer Schussgeschwindigkeit von 120 km/h. Die Endstation lautet allerdings Niklas Treutle.

Minute 23: Alex Trivellato setzt die Scheibe über die rechte Seite wenige Zentimeter neben das Gestänge.
Minute 32: Philip Feist erhält im Slot viel Platz und versucht es aus der Drehung – vergeblich. Da hätte sich der Youngster noch mehr Zeit lassen können…
Minute 38: Nächster guter Abschluss von Alex Trivellato, der im eigenen Unterzahlspiel den Kasten nur knapp verfehlt.
Minute 39: Riesen Möglichkeit der WILD WINGS, die gegen Ende des zweiten Drittels ordentlich Dampf machen. Daniel Pfaffengut kommt direkt von der Strafbank und läuft ein schönes Solo. Mit viel Platz scheitert er in letzter Sekunde am Nürnberger Goalie.
Minute 40: Powerplay Ice Tigers: Viel Trubel im Slot der Gastgeber, doch Eriksson hält seiner Mannschaft den Rücken frei.

Minute 42: Weiter geht das Überzahlspiel der Nürnberger, die in Person von Hayden Shaw den nächsten guten Abschluss zeigen. Ryan Stoa hat die Kelle dazwischen, doch die WILD WINGS können klären.
Minute 46: YES, Ausgleich! Im Powerplay trifft Daniel Pfaffengut zum 1:1 und platziert die Scheibe unter der Latte exakt im Winkel.
Minute 49: Kurze Zeit später holen sich die Ice Tigers die Führung zurück. Roman Kechter versenkt das Spielgerät im langen Eck und lässt Eriksson keine Chance. 2:1.
Minute 50: Wenige Augenblicke danach bauen die Hausherren ihre Führung aus. Der schnelle Konter beschert den Bayern somit den schnellen Doppelschlag zum 3:1. Constantin Braun erzielt sein 1. Saisontor.
Minute 52: Überragender Querpass von Zach Senyshyn auf Kyle Platzer, der am rechten Pfosten lauert und den Anschlusstreffer zum 3:2 auf seinem Konto verbucht.
Minute 60: Um ein Haar erzielen die Bayern noch den Empty Netter zum 4:2, doch das Hartgummi landet am Aluminium.

Wisehockey Stats.

Die Stimme zum Spiel.

Daniel Pfaffengut
„Wir waren heute nicht kaltschnäuzig genug. Wir hatten genug Chancen, um die Partie für uns zu entscheiden. Das haben wir aber leider nicht geschafft. Treutle hat heute natürlich auch ein unglaubliches Spiel abgeliefert. Der Doppelschlag von Nürnberg hat extrem wehgetan. Wir kriegen in letzter Zeit zu viele und zu einfache Gegentore. Wir müssen schauen, dass wir das jetzt so schnell wie möglich abstellen, so kurz vor den Playoffs. Denn jetzt kommt die Crunch Time.“

Bildergalerie.

Der Ausblick.

Nächste Woche stehen zur Vorfreude aller WILD WINGS Fans zwei Heimpartien auf dem Programm. Und diese haben es in sich: Am Freitag treffen die Schwenninger auf den direkten Tabellennachbar aus Wolfsburg. Um 19:30 Uhr fällt hier die Scheibe gegen die Grizzlys. Zum Wochenabschluss empfangen die Neckarstädter dann das weit entfernteste Team der Liga: die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven.

Details zum Spiel

18.02.2024 16:30
Nürnberg Ice Tigers - Wild Wings
3 : 2 (1:0 | 0:0 | 2:2)

 

Statistik

LINE-UP
NIT
G: #31 Treutle; #72 Hungerecker | D: #90 Braun - #82 Shaw; #71 Byström - #39 Scheid; #24 Weber - #8 Karrer; #9 Böttner | F: #21 Kislinger - #14 Maier - #26 Lobach; #91 Hede - #53 Leonhardt - #25 Schmölz; #10 Barratt - #13 Stoa - #19 Fleischer; #74 Fox - #73 Kechter - #95 Gerard

SWW
G: #60 Eriksson; #51 Brenner | D: #78 Weber - #54 Marshall; #53 Trivellato - #37 Larkin; #64 Bassen - #6 Boyle; #16 Dziambor | F: #94 Hungerecker - #77 Pfaffengut - #93 Uvira; #47 Karachun - #88 Platzer - #89 Senyshyn; #96 Spink - #90 Spink - #19 Brown; #9 Feist - #18 Neumann - #23 Görtz

Nicht im Kader: #11 Buchner [EHC Freiburg]; #15 Reisnecker [EHC Freiburg]; #40 Olimb [Rotation]; #50 Spornberger [Rotation]; #52 Huss [Rotation]
---

TORE
1:0 | C. Gerard #95 - R. Echter #73; D. Fox #74 | 15:18 [EQ]
1:1 | D. Pfaffengut #77 - K. Platzer #88; B. Marshall #54 | 45:25 [PPG]
2:1 | R. Kechter #73 - D. Fox #74; I. Scheid #39 | 48:08 [EQ]
3:1 | C. Braun #90 - E. Hede #91; H. Shaw #82 | 49:29 [EQ]
3:2 | K. Platzer #88 - Z. Senyshyn #89; A. Karachun #47 | 51:28 [EQ]
---

STRAFMINUTEN
NIT 8
SWW 10
---
Schlagwort(e):  apphighlight