25.10.2022 22:25

Spannendes Duell gegen die Tigers

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Anika Geiger

WILD WINGS verlieren knapp in Straubing.

Nach dem Sieg gegen München, gingen die WILD WINGS mit viel Rückenwind in die heutige Partie gegen die Straubing Tigers. In dem spannenden Duell gegen den 12. Platzierten stand Keeper Marvin Cüpper zwischen den Pfosten. Auch Neuzugang David Ullström gab in dieser Partie sein Debüt für die Neckarstädter. Viele Torchancen, aber zu wenig Tore: Was gegen München vorerst überwunden erschien, machte heute wieder den entscheidenden Unterschied.


3′ | T. St. Denis #74
43′ | M. Zimmermann #13
60′ | M. Connolly #22

Fulltime

3 : 1

Zuschauer 3.094

21′ | B. DeFazio #26


Spielverlauf.

Dieses Mal taten sich die WILD WINGS etwas schwer, in die Partie zu finden. Direkt zu Beginn des Spiels, konnten die Hausherren im Powerplay den frühen Treffer zum 1:0 erzielen. Damit machten sich die Straubinger als Team mit der besten Überzahleffizienz alle Ehre. Die Schwenninger hingegen hatten Schwierigkeiten, aus dem eigenen Drittel zu kommen und sich offensiv gefährliche Aktionen herauszuspielen. Dennoch konnten die WILD WINGS mit guten Defensivaktionen dem Druck der Tigers entgegenwirken. Da die Hausherren jedoch etwas souveräner wirkten, war die Führung zur ersten Drittelpause nicht unverdient. Im zweiten Drittel hingegen dominierten die WILD WINGS weitestgehend die Partie. Die Gäste spielten sich mehr Torchancen heraus und erzielten gleich zu Beginn den Ausgleichstreffer. Offensiv waren die Schwenninger deutlich aggressiver als im ersten Drittel. Doch auch die Hausherren ließen nicht nach und konnten sich gegen Ende des Mitteldrittels wieder gute Möglichkeiten erarbeiten. Doch defensiv agierten die Gäste weiter stark. Somit ging es mit einem 1:1 in die Kabine. Das letzte Drittel war wohl das ausgeglichenste. Beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten in der Offensivzone. Relativ früh gingen jedoch erneut die Tigers in Führung. Nachdem die Hausherren zwischendurch einiges zuließen, waren sie im dritten Drittel in der Defensivzone wieder gefestigt. Deshalb hatten die WILD WINGS Probleme, ihre guten Chancen zu verwerten und scheiterten dabei auch am starken Goalie der Tigers. Am Ende waren die Hausherren ein Stück weit effizienter und gewannen mit 3:1.

Highlights.

Minute 1: Marcel Brandt mit der ersten guten Möglichkeit für die Hausherren.
Minute 3: Die frühe Führung für die Tigers. Vier Sekunden vor Ablauf der Strafe, erzielt Travis St. Denis, auf Vorlage von J.C. Lipon, in Überzahl das 1:0.
Minute 4: Guter Schuss von Travis Turnbull. Starker Save von Marvin Cüpper.
Minute 5: Erster gefährlicher Torschuss der WILD WINGS durch Ken André Olimb.
Minute 11: Tylor Spink mit der nächsten guten Chance für die Schwenninger. Einige Neckarstädter vor dem gegnerischen Tor, aber niemand bekommt den Puck über die Linie.
Minute 17: Phil Hungerecker bekommt die Scheibe gefährlich in den Slot. Die WILD WINGS verpassen allerdings den Abschluss.
Minute 18: Joshua Samanski trifft nach Puckverlust der Schwenninger das Außennetz.

Minute 21: Gerade einmal 21 Sekunden im zweiten Drittel gespielt und dann der Ausgleichstreffer der WILD WINGS! Die Aktion war eingeleitet von Sebastian Uvira. Auch Ville Lajunen und Ken André Olimb sind an der starken Chance beteiligt, die Brandon DeFazio aus der Luft in das 1:1 verwandelt.
Minute 23: Boaz Bassen mit dem guten Versuch. Alleine läuft er auf das Tor von Florian Bugl zu, verpasst allerdings den Abschluss.
Minute 24: Kapitän John Ramage mit einer Reihe von guten Abschlüssen aus der Distanz.
Minute 33: Erneut ist es Brandon DeFazio, der das 1:2 auf dem Schläger hat. Nach einem guten Zuspiel, hat DeFazio viel Platz vor dem gegnerischen Netz. Leider kein Tor …
Minute 35: Mal wieder eine starke Möglichkeit der Tigers. In Unterzahl kontern die Hausherren. Luke Adam mit dem Abschluss über das Tor, da die Schwenninger gut blocken.
Minute 36: Mike Connolly mit der bislang besten Chance für die Straubinger!
Minute 39: Die Scheibe verpasst ganz knapp das Tor von Cüpper. Glück für die WILD WINGS!
Minute 40: Neuzugang David Ullström mit seinem ersten gefährlichen Torschuss. In der letzten Sekunde des Mitteldrittels ist es dann noch einem Taylor Leier, der sein Team in Führung hätte bringen können.

Minute 43: Die erneute Führung für die Tigers. Der Pass von Torschütze Mario Zimmermann geht von Ville Lajunens Schienbein ins Tor. Unglücklicher Gegentreffer für die Schwenninger! 2:1 …
Minute 44: Sebastian Uvira mit starkem Körpereinsatz und dem guten Abschluss alleine vor Bugls Tor. Der Keeper der Hausherren jedoch abermals mit einem starken Save.
Minute 57: Vor Cüppers Tor brennt das Eis. Unter anderem der Torschütze Travis St. Denis ist an dieser guten Möglichkeit beteiligt. Die WILD WINGS werfen jedoch alles rein und verhindern die Entscheidung.
Minute 58: Die Chance zum Ausgleich! Ken André Olimb legt für Brandon DeFazio auf.
Minute 60: Empty Net und die Entscheidung. Das 3:1 erzielt Mike Connolly. Miks Indrasis steht im Tor, doch kann den Treffer der Tigers nicht verhindern.

Stimmen zum Spiel.


Sebastian Uvira
„Es ist einfach schwierig mit nur einem Tor ein Spiel zu gewinnen. Der Cüpps hat hinten alles gegeben und nur zwei Dinger reingelassen. Wir müssen mehr Tore schießen, wobei der Straubinger Torhüter heute auch stark gehalten hat. Wir hatten schon sehr gute Offensivakzente und Chancen. Ich selbst hatte drei, vier gute Möglichkeiten und muss schauen, dass ich jetzt echt mal wieder einen reinhaue. Dann sieht das auch schon wieder ganz anders aus.“

Harold Kreis
„Das Spiel hat aus unserer Sicht nicht gut begonnen. Wir hatten gesagt, wir müssen hart und diszipliniert spielen und den stärksten Teil der Tigers, das Powerplay, vom Eis lassen. So fiel dann aber auch schon das erste Tor. Es gab sicherlich ein Übergewicht für Straubing im ersten Drittel, aber dafür hat das zweite Drittel für uns gut begonnen, indem wir den Ausgleichstreffer erzielten. Und dann war es ein Spiel, das auf- und abwärts ging. Insgesamt hat meine Mannschaft viel Laufarbeit geleistet und stark gekämpft, um einige Torchancen zu kreieren. Am Ende konnten wir es dann jedoch nicht mehr aufholen. Letztendlich ist es eine ärgerliche Niederlage, aber Straubing hat über die 60 Minuten mehr in der Offensive getan, um die Tore zu schießen, als wir.

Wisehockeystats.

TIGERS BEIGE | WILD WINGS ROT

Der Ausblick.

Auch diese Woche geht es Schlag auf Schlag weiter: Nach zwei Auswärtsspielen, steht für die WILD WINGS am Freitag wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast in der Helios Arena sind die Nürnberg Ice Tigers. Die Scheibe fällt um 19:30 Uhr. Mit dem Auswärtsspiel in Frankfurt schließen die Neckarstädter dann die zwei anstrengenden Wochen mit jeweils 3 Spielen ab. Das Spiel gegen den Aufsteiger findet am Sonntag, um 19 Uhr, statt.

Bildergalerie.

Details zum Spiel

28.05.2024 14:01
- Wild Wings
: ( | | )

 

Statistik