03.02.2023 22:58

Irre Aufholjagd wird nicht belohnt

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Anika Geiger

Kampfgeist reicht am Ende nicht aus, um im letzten Saisonspiel gegen die Panther zu punkten.

Immer weniger Saisonspiele stehen auf dem Restprogramm. Auch gegen den ERC Ingolstadt standen die WILD WINGS heute zum letzten Mal auf dem Eis. Dieses Duell bot dem Team von Harold Kreis die letzte Chance, doch noch gegen die Schanzer in der laufenden Saison zu punkten. Doch diese konnten de Schwenninger leider nicht nutzen. Obwohl die heutige Partie deutlich enger war und auf Augenhöhe vonstattenging ging, mussten sich die WILD WINGS zum 4. Mal in dieser Saison gegen die Schanzer geschlagen geben.


36′ | M. Wahl #79
36′ | A. Karachun #47
37′ | F. Elias #67

Fulltime

3 : 5

Zuschauer 3.855

10′ | L. Hüttl #25
11′ | W. Stachowiak #19
14′ | L. Brune #50
53′ | D. Pietta #86
56′ | J. Feser #71


Spielverlauf.

Die Partie kennzeichnete einen sehr guten Start beider Mannschaften, die viel Druck in der Offensivzone ausübten, wobei Schwenningen optisch überlegen war. Zudem brachten beide Teams, die ihre Phasen hatten, ein gutes Gegenpressing aufs Eis. Im Powerplay setzten sich die Gäste dann im gegnerischen Drittel fest und konnten so in Führung gehen. Gerade einmal 20 Sekunden später erhöhten die Schanzer auf 0:2. Ein Grund für den Rückstand lag darin begründet, dass die Schwenninger manchmal nicht nah genug am Mann agierten. Die Ingolstädter hingegen ließen die Scheibe gut laufen und zeigten ein gutes Passspiel. Somit ging es mit einem 0:3 in die Kabine. Im Mitteldrittel waren die Neckarstädter bemüht, ihren Anschlusstreffer zu erzielen und ergebnistechnisch in die Partie zurückzufinden. Die Schwenninger schienen manchmal jedoch etwas zu unaufmerksam, was in vermeidbaren Fehlern resultierte. Auch wenn die Panther offensiv keine Situationen mehr erzwangen, positionierten sie sich gut auf dem Eis und verhinderten so die Aufholjagd der WILD WINGS – vorerst zumindest. Denn einige Minuten vor Beginn der zweiten Drittelpause erzielten die Hausherren innerhalb 2 Spielminuten 3 Tore. Irre! Somit war zu Beginn des Schlussdrittels alles auf 0 gestellt. Auch im Schlussdrittel waren die Schwenninger augenscheinlich mehr am Zug. Insbesondere der Kampfgeist war zu 100 % ausgeprägt. Doch leider reichte dies am Ende nicht aus, um das Spiel zu Ende zu bringen. Somit verloren die Neckarstädter knapp mit 3:5.

Highlights.

Minute 1: Erste gute Chance für die Gäste. Im 2 gegen 1 Angriff kam der Abschluss von Philipp Krauß. Starker Save von Joacim Eriksson.
Minute 4: Der Puck wird gefährlich weitergeleitet und findet im Slot das Tape von Phil Hungerecker. Kurz vor der Linie kann dieser die Gelegenheit jedoch nicht verwerten. Schade!
Minute 5: Justin Feser setzt sich im Alleingang stark durch und erzielt so fast das 0:1. Auf der anderen Seite des Eises zeichnet sich beinahe die identische Situation ab. Hier ist es Daniel Neumann, der allein vor den Kasten gerät und zum Abschluss kommt.
Minute 8: Sehr gefährliche Möglichkeit der Schanzer durch Stefan Matteau. Wenige Sekunden später scheitern Florian Elias sowie Sebastian Uvira kurz vor der Linie im Rebound an der Schiene von Michael Garteig. Mit die beste Chance des ersten Drittels bislang.
Minute 9: Ty Ronning mit dem schönen Zuspiel auf Mirko Höfflin. Im eigenen Powerplay verfehlt dieser unmittelbar vor Eriksson. Knappe Kiste…
Minute 10: … doch dann nutzen die Panther ihr Überzahlspiel doch noch. In einer druckvollen Phase erzielt Leon Hüttl aus der Distanz das 0:1. Seinen schönen Schuss netzt er von der rechten Seite ins linke Eck ein.
Minute 11: Gerade einmal 20 Sekunden später erhöhen die Ingolstädter auf 0:2. Wojciech Stachowiak spielt Eriksson gut aus und schiebt die Scheibe hinter dessen Rücken ins kurze Eck. Doch die Schwenninger lassen sich hiervon nicht abschrecken und sind bemüht schnell zu antworten. Phil Hungerecker verbucht die nächste Riesen-Möglichkeit auf seinem Konto. Sein Abschluss ist allerdings nicht platziert genug.
Minute 14: Oh nein… Die Gäste erhöhen auf 0:3. Dieses Mal lautet der Torschütze Louis Brune.
Minute 17: Überragende Parade unserer Nummer 60!


Minute 23: Tylor Spink erarbeitet sich die erste richtig gute Gelegenheit im Mitteldrittel.
Minute 26: Auch beim nächsten Hochkaräter ist Tylor Spink der Hauptakteur. Doch leider verpasst er wenige Zentimeter vor dem Gestänge.
Minute 27: Ville Lajunen zielt im eigenen Powerplay nahe der blauen Linie ab. Auf den Anschlusstreffer müssen die WILD WINGS jedoch weiter warten.
Minute 32: Ty Ronning bereitet Eriksson Arbeit. Doch dieser kann mit der Fanghand parieren. Die Scheibe wird daraufhin jedoch kurz freigelegt, allerdings kommen ihm seine Teamkollegen zur Hilfe und die Situation kann geklärt werden.
Minute 34: Fruchtbarer Versuch von David Ullström, dem sich aber keine Lücke bei Goalie Garteig erschließt.
Minute 36: Endlich! Die Schwenninger erzielen ihren ersten Anschlusstreffer. Auf Zuspiel von Miks Indrasis erzielt Mitch Wahl das 1:3. Der Videobeweis bestätigt: Tor für die WILD WINGS!! Wahnsinn: In derselben Spielminute verkürzen die Gastgeber auf 2:3. Der Torschütze lautet Alexander Karachun. Erneut kommt der Videobeweis zum Einsatz, doch auch dieses Mal zählt der Treffer! Weiter so, Jungs!
Minute 37: Das gibt‘ doch nicht! Die Neckarstädter gleichen innerhalb 2 Spielminuten zum 3:3 aus. Florian Elias bringt seine Jungs endgültig zurück ins Spiel. Somit ist alles wieder auf Null gestellt.
Minute 39: Viel Trubel vor dem Tor der Schwenninger. Doch diese halten Stand und bescheren sich deshalb den Gleichstand zur zweiten Drittelpause.


Minute 42: Sebastian Uvira setzt sich im Slot gut durch. Doch auf unerklärliche Weise landet das Hartgummi nicht im Netz.
Minute 44: Die Gäste feuern im Powerplay viele gefährliche Torschüsse auf den Kasten ab. Glücklicherweise landet keiner im Tor!
Minute 46: Schneller Konter von Mirko Höfflin, der hierdurch alleine vor das Tor kommt. Eriksson ist hellwach.
Minute 47: Johannes Huss versucht es mit dem Bauerntrick.
Minute 51: Zwei Großchancen für die Bayern nacheinander: Aus der kurzen Distanz versucht es Daniel Pietta: aus der etwas mehr Entfernung dann Fabio Wagner.
Minute 52: Brandon DeFazio setzt seinen Schuss knapp neben den Pfosten.
Minute 53: Daniel Pietta erzielt das 3:4 für seine Mannschaft…
Minute 56: Mist! Justin Feser macht aufgrund seines schnellen Konters den Deckel drauf. 3:5.
Minute 59: Nach einer schönen Kombination versucht es Ken André Olimb noch einmal. Doch leider kann er am Endstand auch nichts mehr ändern.

Wisehockeystats.

WILD WINGS ROT | ERC INGOLSTADT BEIGE

Der Ausblick.

8 spielfreie Tage können sich die WILD WINGS nun erholen und ihre Akkus für die heiße Endphase der Saison aufladen. Erst nächsten Sonntag stehen die Neckarstädter dann wieder auf dem Eis und zwar auswärts: Hier reisen die Schwenninger zu den Ice Tigers nach Nürnberg. Eröffnungsbully ist um 16:30 Uhr. Bis dahin heißt es: Durchschnaufen!

Stimmen zum Spiel.

Harold Kreis
„Wir haben heute gegen eine sehr offensive Mannschaft der DEL gespielt. Unser Ziel war es, das Eis zu halbieren, dass diese langen Befreiungspässe nicht ankommen. Und wenn sie ankommen, dass wir genügend Leute zurück haben. Das war am Anfang nicht der Fall. Das haben wir im zweiten Drittel sehr gut korrigiert. In den ersten 20 Minuten sind wir fast untergegangen, aber danach haben wir uns wieder zusammengerauft. Wir haben uns den Ausgleich erarbeitet. Ab dann war es meiner Meinung nach ein sehr ausgeglichenes Spiel. Jede Mannschaft hat auf ihre Art Torchancen kreiert. Doch wenn Lücken entstehen, greifen die Ingolstädter an. Insgesamt haben wir über 60 Minuten nicht gut genug gespielt, um so eine Mannschaft wie Ingolstadt zu besiegen.“

Alexander Karachun
„Wir sind eigentlich ganz gut gestartet, aber dann kam direkt die Strafe, die in dem ersten Gegentreffer mündete. Und dann kamen noch die 2 Tore hinterher… Es war dann gut, als wir die 3 Tore geschossen haben. Aber im dritten Drittel haben wir es dann wieder hergegeben. Ingolstadt ist selbstbewusst, die wissen, was sie drauf haben. Und das haben sie uns heute gezeigt.“

Bildergalerie.

Details zum Spiel

29.09.2023 06:43
- Wild Wings
: ( | | )

 

Statistik

Schlagwort(e):  apphighlight