02.01.2024 08:04

Start ins neue Jahr hat es in sich

Kategorie(n): Aktuell | Autor: Krischan Läubin

In der ersten Woche des neuen Kalenderjahres stehen die WILD WINGS dreimal auf dem Eis.

Ein freier Tag an Silvester, dann richteten die WILD WINGS mit einer Trainingseinheit am Neujahrstag schon wieder den Blick auf das erste Spiel im neuen Jahr gegen den ERC Ingolstadt, den man zuletzt nach langer Durststrecke endlich mal wieder zu Hause besiegen konnte. Am 15. Spieltag gastierten die Schanzer bereits in der Helios Arena und das Team von Steve Walker drehte nach frühem 0:1 Rückstand die Partie, um am Ende mit 6:3 als Sieger das Eis zu verlassen.

Generell haben die bisherigen 33 Saisonspiele die Jungs vom Neckar in eine gute Position gebracht. Stand jetzt sieht es so aus, als ob sich das Team um Kapitän Thomas Larkin mit sieben weiteren Mannschaften um die Plätze 3 bis 9 streiten wird. Gerade einmal sieben Punkte trennen den 3. [Straubing] von den neuntplatzierten Mannheimern. Beim Duell mit dem ERC Ingolstadt stehen sich heute in Schwenningen zwei punktgleiche Teams gegenüber, was einem Spiel natürlich immer zusätzlich Würze verleiht. Will man am Ende den Sprung unter die besten Sechs schaffen, sind solche Partien gegen die direkte Konkurrenz in den kommenden Woche immer besonders wertvoll.

Dabei setzen die WILD WINGS neben ihrer Heimstärke vor allen Dingen auf eine gute Arbeitseinstellung und die Bereitschaft sich stetig weiterzuentwickeln. „Wir hatten heute sicherlich genug Chancen, um das Spiel zu gewinnen, haben Augsburg auf der anderen Seite aber auch zu einfach immer wieder ins Spiel kommen lassen. Es war erneut ein Spiel, aus dem wir viele Dinge mitnehmen können“, befand Tylor Spink nach der nicht ganz zufriedenstellenden Ausbeute im Spiel gegen die Augsburger Panther.

Kadersituation und erstes Spiel 2024.

Die Anzeichen verdichten sich, als seien für das Auftaktspiel im Jahr 2024 bis auf Tyson Spink und den noch für eine Partie gesperrten Sebastian Uvira alle Spieler einsatzbereit. Der Toptorjäger aus der vergangenen Saison laboriert nach wie vor an einer Armverletzung und wird nicht vor Mitte Januar zurückerwartet. Dahingegen hat Johannes Huss grünes Licht gegeben, was das Trainerteam wieder in die Lage versetzen wird, zwei Spieler nicht für den Kader am heutigen Abend berücksichtigen zu können. Die Entscheidung fällt dabei erst nach dem Morning-Skate.

Ticketinformationen für das Spiel gegen Ingolstadt.

Die Helios Arena ist beinahe schon wieder ausverkauft. Es gibt im ONLINETICKETSHOP nur noch wenige Resttickets für das Spiel gegen die Panther. Die Helios Arena öffnet ab 17:45 Uhr für Dauerkarteninhaber bzw. um 18:00 Uhr für Inhaber eines Einzeltickets – Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Der Sendeplan

LIVETV: Alle Spiele der PENNY DEL live bei Magenta Sport

LIVETICKER: Über die App erreichbar

UPTOACTION: In der Facebook und Instagram Story seht ihr Interviews, Torschützen und vieles mehr

FULLTIME: Ergebnis und Spielbericht gibt es auf der Homepage und Videohighlights auch auf WILDWINGS.TV

Schlagwort(e):  apphighlight