26.01.2023 22:30

Zweiter Derbysieg in Folge

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Anika Geiger

Effiziente, kluge Schwenninger bezwingen den formstarken Lokalrivalen aus Mannheim.

Nach dem Derby ist vor dem Derby. Weniger als 48 Stunden nach dem erfolgreichen Heimsieg gegen die Bietigheim Steelers, mussten die WILD WINGS heute beim Lokalrivalen Mannheim ran. Im allerersten Saisonspiel konnten sich die Neckarstädter in der SAP Arena durchsetzen. In den darauffolgenden Heimduellen mussten sich die Schwenninger hingegen beide Male geschlagen geben. Heute schafften es die WILD WINGS jedoch, aufgrund einer effizienten Leistung, erneut als Auswärtssieger vom Eis zu gehen. Somit heißt es: Zweiter Derbysieg in Folge!


Fulltime

0 : 3

Zuschauer 8.393

6′ | F. Elias #67
39′ | T. Spink #96
49′ | A. Karachun #47


Spielverlauf.

Beide Teams erarbeiteten sich bereits früh gefährliche Torchancen im Slot heraus. Mannheim wirkte etwas sicherer an der Scheibe und konnte sowohl die hochprozentigeren Chancen als auch generell mehr Offensivaktionen auf ihrem Konto verbuchen. Dies lag allerdings insbesondere in ihrem Überzahlspiel, in dem die Adler viel Druck ausübten, begründet. Schwenningen konnte sich jedoch befreien, verteidigte stark und positionierte sich gut. Zudem waren die Gäste sehr aufmerksam und bemüht, früh zu stören. Mit einer effizienten 1:0 Führung ging es für die Neckarstädter somit in die erste Drittelpause. In den ersten Minuten des Mitteldrittels missten Fans nennenswerte Szenen vor dem Tor. Darüber hinaus fehlte etwas die Präzision im Passspiel, da sich beide Teams gegenseitig zu einigen Scheibenverlusten zwangen. Dies resultierte in einem raschen Hin und Her auf dem Eis sowie wenig Strukturierung im Spielaufbau. Dennoch blieben die WILD WINGS weiter bissig und konnten so auf einen 2-Tore-Vorsprung erhöhen. Im dritten Drittel erlaubten sich die Schwenninger wenig Fehler und konnten ihre Führung erneut ausbauen. Kluge und aufmerksame Spielzüge verhinderten, dass die Adler ihre Klasse zu 100 Prozent abrufen konnten. Deshalb gewannen die Neckarstädter am Ende nicht unverdient mit 3:0.

Highlights.

Minute 2: Florian Elias verbucht den ersten gefährlichen Abschluss, direkt vor der Linie, auf seinem Konto.
Minute 3: Auf der anderen Seite des Eises verpasst Stefan Loibl wenige Zentimeter vor Keeper Joacim Eriksson.
Minute 4: Will Weber versucht es aus der Distanz.
Minute 6: Sinan Akdag mit der bislang besten Gelegenheit für die Hausherren, zentral aus der Mitte. In derselben Spielminute gehen die WILD WINGS in Führung! Nach dem schönen Pass von Mitch Wahl trifft Florian Elias über rechts. 0:1!
Minute 8: Ville Lajunen zielt aus einem schwierigen Winkel ab. Leider landet dieser gefährliche Torschuss nicht im Netz.
Minute 9: Riesen-Chance für die Adler! Im eigenen Überzahlspiel befördert Jordan Szwarz das Hartgummi knapp über den Kasten.
Minute 10: Im Powerplay üben die Gastgeber weiter viel Druck aus. Das Resultat: Pfostenkracher durch Tyler Gaudet.
Minute 14: Matthias Plachta trifft die Latte! Glück für die Schwenninger…
Minute 16: Tyson Spink mit der fruchtbaren Möglichkeit über die linke Seite.
Minute 17: Überragender Save von Joacim Eriksson.


Minute 27: Nach einer längeren Pause mal wieder ein offensives Lebenszeichen der Partie durch Matthias Plachta.
Minute 33: Alex Trivellato setzt die Scheibe knapp am Pfosten vorbei.
Minute 34: Guter Abschluss von Stefan Loibl.
Minute 35: Erst ist es Alexander Karachun, kurz darauf dann Tyson Spink, die im Powerplay haarscharf verpassen.
Minute 36: Im 4 gegen 4 arbeitet sich Korbinian Holzer gut am Tor entlang durch und kommt zum Abschluss aus der Drehung. Doch die Neckarstädter können klären.
Minute 39: Yes!! Die WILD WINGS bauen ihre Führung aus: 0:2! Dieses Mal heißt der Torschütze Tyson Spink, der somit seinen 24. Saisontreffer erzielt.


Minute 42: Alex Trivellato schließt nahe der blauen Linie ab.
Minute 46: Ryan MacInnis macht mit seinem wuchtigen Torschuss auf sich aufmerksam.
Minute 47: In Überzahl üben die Schwenninger viel Druck aus. Zuerst erzielt Ville Lajunen seinen starken Abschluss. Den Rebound schnappt sich Miks Indrasis. Leider können beide Stürmer die Möglichkeit nicht verwerten, doch dann…
Minute 49: … erhöhen die Gäste auf 3:0. Tylor Spink findet das Tape von Alexander Karachun, der am langen Pfosten wartet. Schönes Powerplay-Tor, Jungs!
Minute 55: Jordan Szwarz mit dem Schuss von kurzen Eck. Eriksson pariert mit der Schiene.

Wisehockeystats.

ADLER BEIGE | WILD WINGS ROT

Der Ausblick.

Und das zweite Derby dieser Woche ist geschafft. Nun wartet noch eine Partie auf die Neckarstädter, bevor die nächsten beiden Wochen mit jeweils einem Duell etwas entspannter werden. Das Wochenfinale bestreiten die WILD WINGS auf eigenem Eis: Am Sonntag empfangen die Schwenninger den weit entferntesten Gegner der Liga, die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven. Eröffnungsbully am Familyday ist am frühen Nachmittag, um 14:00 Uhr.

Stimmen zum Spiel.

Harold Kreis
„Die Reise nach Mannheim ist immer mit sehr viel Dramatik und Spannung verbunden. Wir wissen, dass wir nicht weniger als 100 Prozent Leistung aufs Eis bringen dürfen gegen Mannheim. Ins erste Drittel sind wir nicht optimal gestartet, sind aber gut mit der Scheibe umgegangen. Meiner Meinung nach haben wir uns in den ersten 40 Minuten etwas zu sehr mit den Schiedsrichtern und ihren Entscheidungen auseinandergesetzt. Das 0:2 hat dann Wind in unsere Segel geblasen. Das letzte Drittel war definitiv unser bestes, in dem wir sehr diszipliniert gespielt haben. Unser Unterzahlspiel war hervorragend. Insgesamt war es ein hart erkämpfter Sieg. Im Moment nehmen wir den Schwung, den wir haben, in jedes Spiel mit und das ist sehr erfreulich.“

Carl Neill
„Mein erstes Spiel im Trikot der WILD WINGS war toll. Insbesondere weil es direkt ein Derby war. Es ist nie einfach, in ein neues Team zu kommen, aber die Jungs hier haben mich herzlich aufgenommen. Sie helfen mir und ich will im Gegenzug dem Team helfen, zu gewinnen. Es hat heute echt Spaß gemacht.“

Bildergalerie.

Details zum Spiel

28.05.2024 12:51
- Wild Wings
: ( | | )

 

Statistik

Schlagwort(e):  apphighlight