26.08.2022 22:26

WILD WINGS machen vieles richtig

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Krischan Läubin

Durch das 3:0 gegen HK Nitra steht Schwenningen im Finale um den Bodensee-Cup.

Mit viel Elan starteten die WILD WINGS am dritten Tag ihres Kreuzlingen Aufenthalts, ohne die fehlende Daniel Pfaffengut, John Ramage und Manuel Alberg, in das Spiel gegen den slowakischen Vizemeister HK Nitra. Erneut überzeugte das Team von Harold Kreis in fast allen Spielsituationen und konnte auch dank eines gut aufgelegten Joacim Eriksson einen Gegentreffer in den ersten 20 Minuten vermeiden. Eine klasse Aktion der Top-Reihe um Miks Indrasis, Brandon DeFazio und Torschütze Kenny Olimb sorgte für den zunächst einzigen Treffer in der Bodensee Arena.

Schwenningen ließ im Mitteldrittel nicht nach und spielte phasenweise mehr als ansehnlich auf. So war es im Grunde nur logisch, dass weitere Tore für die Neckarstädter folgten. Mitch Wahl schraubte das Ergebnis mit einem wuchtigen Schlagschuss auf 2:0 und Tyson Spink verwertete wenig später einen Rebound, nach Abschluss von Peter Spornberger, zum nächsten Treffer der WILD WINGS. Danach kontrollierten die Vorderleute von Joacim Eriksson das Spielgeschehen bis zur Pausensirene.

Im Schlussdrittel brachte Schwenningen das Spiel sehr seriös zu Ende und bot dem slowakischen Vizemeister nichts an, um ins Spiel zurückzukommen. Mit Philip Feist erspielte sich einer der Youngster sogar noch mit die besten Offensivaktionen. Am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr und so stehen die WILD WINGS morgen im Finale um den Bodensee-Cup 2022. Ab 17.30 Uhr heißt der Gegner dann BDL Grenoble, ein Team, das bald in der Champions Hockey League aktiv sein wird.

Details zum Spiel

25.07.2024 18:10
- Wild Wings
: ( | | )

 

Statistik