04.09.2021 18:08

Generalprobe geglückt

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Lukas Laber

Beim Sieg gegen Augsburg nach Overtime zeigen die WILD WINGS viel Qualität.

Intensiv aber torlos.

Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Bereits nach wenigen Sekunden gab es die erste Torannäherung auf Seiten der Augsburger Panther, welche allerdings durch Eriksson geklärt werden konnte. Infolgedessen musste Eriksson mit weiteren Paraden glänzen. In der 17. Minute kamen die WILD WINGS durch einen Schuss von Olimb, welcher an die Latte landete, zu ihrer bis dahin besten Chance. Im Verlauf des ersten Drittels mussten die WILD WINGS eine doppelte Unterzahl überstehen und gingen mit einem 0:0 in die Kabine.

Specialteams im Rampenlicht.

Endlich die ersten Tore konnten die 2.177 Zuschauer im Mitteldrittel erleben. Zunächst waren es die WILD WINGS die durch Travis Turnbull in der 28. Minute in Führung gingen. Die Panther waren um eine Antwort nicht lange verlegen. 79 Sekunden später war es Adam Payerl, der den Ausgleich erzielte.

Spannung bis zum Schluss.

Erneut war es Adam Payerl, der in Minute 43 den Doppelpack schnürte. Für das vierte Powerplaytor in Folge war Max Görtz zuständig, der mit Treffer Nummer eins für die WILD WINGS den Ausgleich erzielte. Vier Minuten vor dem Ende erzielte Magnus Eisenmenger die erneute Führung für die Gäste. Eishockeykrimi schon in der Vorbereitung, denn auch Travis Turnbull gelang nach überragendem No-Look-Pass von John Ramage der Ausgleich. In Overtime war es dann Max Görtz der den Schlusspunkt setzte und die WILD WINGS in Ekstase setzte.

Details zum Spiel

04.09.2021 14:30
Wild Wings - Augsburger Panther
4 : 3 (0:0 | 1:1 | 2:2 | 1:0)

 

Statistik

1:0 | T. Turnbull #71 - N. Burström #3, J. Ramage #55 | 28:00
1:1 | A. Payerl #11 | 29:19
1:2 | A. Payerl #11 | 42:15
2:2 | M. Görtz #23 - T. Spink #96, C. Robak #4 | 48:39
2:3 | M. Eisenmenger #14 | 55:51
3:3 | T. Turnbull #71 - J. Ramage #55 | 58:25
4:3 | M.Görtz #23 - C. Robak #4 | 62:33