23.02.2024 22:50

Fehlende Konstanz – keine Punkte

Kategorie(n): Spielbericht | Autor: Anika Geiger

Die WILD WINGS können sich für ihren guten Start nicht belohnen.

Heute richtete sich das Augenmerk einzig und allein auf folgende Mission: Erneut an den Grizzlys vorbeizuziehen und den Abstand auf Platz 7 zu vergrößern. Der direkte Tabellennachbar aus Wolfsburg reiste allerdings mit 9 Toren im Schlepptau an den Neckarursprung und sprühte geradezu vor Selbstbewusstsein. Dies stellten die Gäste heute nach Anlaufschwierigkeiten unter Beweis. Nachdem die WILD WINGS zu Beginn die bessere Mannschaft waren und die Partie weitestgehend bestimmten, legten die Wolfsburger spätestens ab Ende des zweiten Drittels einen Zahn zu und erzielten am Ende des Tages ein Tor mehr.


6′ | Z. Senyshyn #89
17′ | P. Feist #9

Fulltime

2 : 3

Zuschauer 5.130

29′ | D. Archibald #25
46′ | D. Archibald #25
55′ | C. Wilkie #84



Der Spielverlauf.

Das erste Drittel machte schnell deutlich, wie viel für beide Mannschaften auf dem Spiel steht. Die WILD WINGS wirkten jedoch etwas entschlossener und gingen früh in Führung. Weitestgehend das Tempo bestimmend, konnten die Neckarstädter gegen Ende des ersten Drittels verdient auf 2:0 erhöhen. Auch im Mittelabschnitt ließ die Geschwindigkeit nicht nach und beide Mannschaften schafften es, gefährlich in den Slot vorzudringen. Dort angekommen mangelte es an der ein oder anderen Stelle jedoch etwas an Präzision, weshalb die ganz großen Chancen vorerst ausblieben. Die Gäste hingegen nutzten eine ihrer wenigen Möglichkeiten und erzielten so den Anschlusstreffer zum 2:1. Die Grizzlys kamen mit der Zeit immer besser in die Partie und schienen von ihrem Anschlusstreffer beflügelt. Das Resultat: der Ausgleich zu Beginn des Schlussdrittels. Somit war alles wieder auf null gestellt. Sechs Minuten vor Spielende drehten die Wolfsburger dann die Partie und behielten die Führung bis zum Ende auf ihrer Seite.

Die Highlights.

Minute 2: Andy Miele kommt über rechts in den Slot angefahren und setzt die Scheibe knapp am Pfosten vorbei. Erste gute Möglichkeit auf Seiten der Gäste.
Minute 4: Tyson Spink findet das Tape von Chris Brown, der unmittelbar vor der Linie lauert. Doch auch dieses Mal landet die Scheibe neben dem Gehäuse.
Minute 6: Tooor für die WILD WINGS! Die Neckarstädter nutzen ihre zweite Riesen Chance und gehen effizient in Führung. Auf Zuspiel von Kyle Platzer versenkt Torschütze Zach Senyshyn das Spielgerät über die linke Seite im Kasten. 1:0!
Minute 8: Schönes Solo von Sebastian Uvira, der in der neutralen Zone startet und über rechts zum Abschluss kommt. Und dieser hat es in sich.
Minute 10: Powerplay Wolfsburg: Ryan O’Connor versucht es von der Blauen – jedoch ohne Erfolg. Die Endstation lautet Joacim Eriksson.
Minute 14: Auch Ben Marshall zeigt einen gefährlichen Abschluss von der Blauen – dieses Mal im Überzahlspiel der WILD WINGS. Danach verpasst Sebastian Uvira kurz vor der Linie. Knappe Kiste!
Minute 17: YES, die Hausherren erhöhen auf 2:0! Philip Feist kommt über rechts mit viel Tempo, findet eine kleine Lücke und befördert die Scheibe am kurzen Eck mit der Rückhand an Hannibal Weitzmann vorbei. Den Assist verbucht Thomas Larkin auf seinem Konto.

Minute 22: Zach Senyshyn bahnt sich mit viel Speed über rechts den Weg in den Slot. Dort scheitert er jedoch im 1 gegen 1 Duell an Weitzmann.
Minute 27: Der Schuss in Richtung Eriksson wird gefährlich abgefälscht und kullert daraufhin nur wenige Zentimeter am Kasten vorbei.
Minute 29: Im eigenen Überzahlspiel erzielen die Grizzlys den Anschlusstreffer zum 2:1. Der Torschütze heißt Darren Archibald.
Minute 32: Peter Mueller platziert das Hartgummi knapp neben dem Gestänge. Da hat nicht viel gefehlt…

Minute 46: Darren Archibald netzt am linken kurzen Pfosten ein und stellt mit seinem Doppelpack alles wieder auf null. 2:2 lautet somit der neue Spielstand.
Minute 51: Big Save von Joacim Eriksson! Kurz darauf sorgt Spencer Machacek für Torgefahr, doch Eriksson kann mit dem Schoner parieren.
Minute 55: Wolfsburg dreht 6 Minuten vor Spielende die Partie und geht erstmals in Führung. Chris Wilkie trifft zum 2:3.
Minute 57: Peter Mueller zieht im 1 gegen 1 Duell gegen Eriksson, der die Scheibe sichert, den Kürzeren.
Minute 58: Das gibt’s doch nicht! Alexander Karachun verpasst direkt vor der Linie. Weitzmann und seine gute Aktion mit dem Schoner verhindern den Ausgleich der WILD WINGS.

Wisehockey Stats.

Die Stimme zum Spiel.

Steve Walker
„Das erste Drittel war okay, das Ergebnis hingegen sehr gut. Das zweite Drittel war vielleicht das schlechteste, das wir in dieser Saison zu Hause gespielt haben. Wir haben es nicht geschafft, einfach zu spielen und das Spiel konstruktiv aufzuziehen. Wir haben zu viele blinde Pässe gespielt, die nicht angekommen sind. Deshalb war es wiederum positiv, nur ein Tor abgegeben zu haben. Im letzten Drittel waren es dann zwei unnötige Eigenfehler, die uns am Ende das Spiel gekostet haben. Es war nicht das beste Spiel meiner Mannschaft heute. Ich hatte aber dennoch das Gefühl, dass wir diesem Gegenwind der Wolfsburger, die dann natürlich auch jeden Fehler eiskalt ausgenutzt haben, trotzen können. Ich bin sehr unzufrieden und unglücklich mit dem Endstand heute.“

Bildergalerie.

Der Ausblick.

Es geht dagegen: Die letzten vier! Am Sonntag steht das vorletzte Heimspiel der Hauptrunde auf dem Programm. Am frühen Nachmittag, um 14 Uhr, fällt die Scheibe gegen den Tabellenzweiten aus Bremerhaven. Kommende Woche wartet dann das nächste Highlight auf die Neckarstädter. Das letzte Derby der Saison startet am Freitag in der SAP Arena.

Details zum Spiel

23.02.2024 19:30
Wild Wings - Grizzlys Wolfsburg
2 : 3 (2:0 | 0:1 | 0:2)

 

Statistik

LINE-UP
SWW
G: #60 Eriksson; #51 Brenner | D: #78 Weber - #54 Marshall; #53 Trivellato - #37 Larkin; #50 Spornberger - #6 Boyle; #16 Dziambor | F: #47 Karachun - #88 Platzer - #89 Senyshyn; #18 Neumann - #77 Pfaffengut - #94 Hungerecker; #9 Feist - #40 Olimb - #93 Uvira; #96 Spink - #90 Spink - #19 Brown

Nicht im Kader: #11 Buchner [EHC Freiburg]; #15 Reisnecker [EHC Freiburg]; #23 Görtz [Rotation]; #52 Huss [Rotation]; #64 Bassen [Rotation]

WOB
G: #67 Weitzmann; #1 Strahlmeier | D: #5 Krupp - #6 O'Connor; #95 Pfohl - #2 Ramage; #28 Martinovic - #44 Zajac; #91 Ruckdäschel | F: #18 Braun - #71 Feser - #63 Schinko; #25 Archibald - #16 Beaudin - #84 Wilkie; #93 Machacek - #51 Miele - #88 Mueller; #40 Chrobot - #23 Fauser - #13 Dumont

TORE
1:0 | Z. Senyshyn #89 - D. Boyle #6; K. Platzer #89 | 05:10 [EQ]
2:0 | P. Feist #9 - S. Uvira #93; T. Larkin #37 | 16:21 [EQ]
2:1 | D. Archibald - C. Wilkie #84; N. Zajac #44 | 28:46 [PPG]
2:2 | D. Archibald - J. Beaudin #16; C. Wilkie #84 | 45:52 [EQ]
2:3 | C. Wilkie #84 - J. Ramage #2; D. Archibald #25 | 54:01 [EQ]
---

STRAFMINUTEN
SWW 12
WOB 8
---
Schlagwort(e):  apphighlight